FAQ

Was ist die Prostata?

Sie ist eine Drüse liegt vor dem Rektum, am Blasenausgang, wo sie die Harnröhre umfasst. Sie ist kastanienförmig und ist für die Produktion der Samenflüssigkeit verantwortlich. 
Ihr Wachstum ist während des ganzen Lebens kontinuierlich, es kann physiologisch sein: Gutartige Hyperplasie oder Pathologie: Prostatakrebs.

Was ist der Unterschied zwischen Rückenschmerzen und Nierenkolik?

Beide Verfahren sind gekennzeichnet durch Lendenschmerz. Der erste hat Ursprung liegt in der Muskulatur  und der zweite in der Niere. 
Die Nierenkolik ist ein kontinuierlicher Schmerz, der von vegetative Folgeerscheinungen begleitet sein kann (niedriger Blutdruck, Übelkeit, Erbrechen...) und hat keine mechanischen Charakteristiken: Körperhaltung, Bewegungen oder Atmung wechseln nicht. Sie wird in der Regel durch die Verstopfung des kontinuierlichen Flusses des Urins, von der Niere aus bis zur Blase, durch Steinen produziert.

Was ist Phimose?

Es ist der Verlust der Elastizität der Vorhaut (Haut über der Eichel), dass das Zurückziehen und das Lösen der Eichel verhindert. Die definitive Behandlung ist die chirurgische: die männliche Beschneidung (Zirkumzision). Es ist ein Verfahren, das unter örtlicher Betäubung (ambulant) durchgeführt wird.

Leide ich unter einer Erektionsstörung?

Es ist eine häufige Erkrankung bei Männern die einen befriedigenden Geschlechtsverkehr verhindert, aufgrund der Abwesenheit der Steifheit des Penis. Sie hängt von vielen Faktoren ab und ihre Verbreitung steigt mit dem Alter. Erektile Dysfunktion zeigt sich manchmal durch die Kreislauf-, Stoffwechsel-, neurologische Störungen, usw. Die Diagnose und anschließende Behandlung muss vom Urologen durchgeführt werden oder durch andere Spezialisten.